PSYCHODRAMA

Der Begründer ist Dr. J. L. Moreno

PSYCHODRAMA ist eine der ältesten Methoden der humanistischen Psychotherapie.
Sie lässt sich als eine sehr umfangreiche therapeutische Methode beschreiben, die unter Verwendung des Spiels bzw. des "Probehandelns" Menschen dazu verhelfen will, sich mit der eigenen Lebensgestaltung konstruktiv auseinanderzusetzen.
Im Probehandeln ergibt sich die Möglichkeit, von einer als einengend oder psychisch bedrohlichen erlebten Situation Abstand zu gewinnen und neue Lebensgestaltungen als neue Realität jenseits der bisherigen Erfahrungen einzuüben.

PSYCHODRAMA wird sowohl im Rahmen von Gruppentherapie als auch in der Einzeltherapie (Monodrama) angewendet. Es initiiert einen Heilungsprozess durch die Sichtbar- und Spürbarmachung der eignene inneren Bilder.

PSYCHODRAMA ist eine in Österreich anerkannte Psychotherapiemethode und ordnet sich den humanistischen Psychotherapieverfahren zu.